Die Debatte um die Businstallation vor der Dresdner Frauenkirche wird nur vordergründig über Kunstbegriffe und Flüchtlingspolitik geführt. Ein Vorankommen ist offensichtlich kaum möglich. Denn die Diskussion ist hintergründig stärker in Dresdens städtischer Identität verhaftet, als es den Konfliktparteien bewusst zu sein scheint.

Weiterlesen…

Zivilisation und Zivilcourage

17. Februar 2016

Ai Weiwei ist da. Und – wider Erwarten – weiterhin ein Aktivist, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Die Bürgerschaft ist aufgebracht. Und offenbart, daß sie von Beginn an mehr Häme als Solidarität im Herzen trug. Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich das Herz zum Herzen findet!

Weiterlesen…

Kommen zwölf Kunstblogger in ein Museum und diskutieren über den zahnlosen Tiger in ihrer Mitte. Was bleibt: Lieber Flausch als Kritik.

Ego update

15. Dezember 2015

Weiterlesen…

Die Kunstwelt hat in den letzten Tagen viel geboten. Die Kritiker haben sich jedenfalls in Meldungen und Meinungen überschlagen. Manch Lesenswertes ist dabei.

Sonntägliche Morgenlektüre

09. März 2014

Weiterlesen…

Taschen, Kunst und Party

08. Juni 2013

Wie schaffe ich es, mir innerhalb von 3 Tagen 88 Pavillons und 1 Ausstellung mit über 150 beteiligten Künstlern anzusehen? Was mache ich, wenn dazu noch zahllose Vorträge und Events und zahllosere Partys im Terminkalender vermerkt sind? Und gibt es eine Karte, auf der alle Straßennamen und Brücken Venedigs korrekt vermerkt sind?

Weiterlesen…

Ihr seid nicht mehr allein.

07. Mai 2013

Die Berliner Kunstwelt kann das Künstlerprekariat nicht länger ignorieren.

Weiterlesen…