Dialog No. 1: Marco Schwalbe

09. Oktober 2010 von Matthias Planitzer
UrbanArt: Ästhetik statt Konzept

Strokedt64)

Ursprünglich wollte ich mit dem Start der neuen Video-Interviewreihe „Dialog“, bei der ich Künstler in ihren Ateliers treffe und ihnen bei der Arbeit über die Schulter schaue, noch ein wenig warten. Doch dann ergab sich während der Messetage die günstige Gelegenheit, jetzt schon ein Interview zu führen, das ich mir nicht entgehen lassen wollte.

Kürzlich stellte ich an dieser Stelle die Frage: „Will die StreetArt-Szene weiter ihren Kurs in die Banalität beibehalten oder einen Ausweg aus diesem Dilemma finden?“

Die Antwort darauf wollte ich auf der UrbanArt-Messe STROKE.03 suchen, die in meinen Augen als richtungsweisend für Street- und UrbanArt galt. Die von mir geäußerte Kritik traf auf eine große Resonanz und führte auch dazu, dass mich der Leiter der STROKE.03 und Chef von Intoxicated Demons, Marco Schwalbe, zum Gespräch bat.

Ich traf ihn zur Vernissage der Messe und führte ein aufschlussreiches Interview über das derzeitige Niveau auf der Straße und das offensichtliche Auseinandergehen von StreetArt und dem, wofür die Galerien und auch die STROKE stehen.

Vielen Dank an Marco und Simon von der STROKE, mein Kamerateam und Art-Director-Gespann Marcus und Nico sowie Michał für das Soundequipment!

Andere Meinungen

  1. […] Matthias hat sich mit dem Kurator der Urban Art Messe Stroke 03, Marco Schwalbe, zum Dialog getroffen. Marcus und ich haben das festgehalten. […]

  2. […] Marco Schwalbe who is the curator of Stroke Urban Art Fair (German Only!). Matthias out of Art-Blog Castor&Pollux held the Interview. The Edit was done by me and The Radiant Child (he was also the second camera). […]

Hinterlasse einen Kommentar