Werbung auf Castor & Pollux

Castor & Pollux ist ein Blog, das als privates Projekt begann und heute als One-Man-Show neben dem Studium viel Zeit und Aufwand kostet. Nicht selten verschlingt die Vorbereitung, Strukturierung und Recherche der Artikel viel Arbeitszeit, die eigentlich erst nach dem Ausstellungsbesuch so richtig beginnt. Kunstjournalismus ist ein anstrengendes Themenfeld, das dennoch sehr viel Freude bereitet. In den ersten beiden Jahren seines Bestehens unterlief dieses Blog eine stetige Professionalisierung, als dessen vorläufiges Ergebnis der aktuelle Zustand steht, für den es von Kunst-Laien wie -Profis geschätzt wird.

Bald war abzusehen, daß dieses Projekt nicht mehr unentgeltlich zu führen sei, weshalb im Frühjahr 2011 die Entscheidung getroffen wurde, mithilfe von Werbepartnern einen Teil des (zeitlichen) Aufwands zu refinanzieren. Alle der kooperierenden Werbepartner wurden dahingehend ausgesucht, daß sie zur Philosophie des Blogs passen, und wurden durch mich selbst gebilligt. In der Tat sind die Werbeangebote nicht etwa als hohle Geldmasche, sondern als persönliche Linkempfehlungen zu verstehen.

Diese Werbeangebote können in der Gestalt von Bannern (im Header und in der Navigationsleiste) oder als sog. paid posts erscheinen. Letztere stellen Artikel dar, die entweder als Auftrag des Werbepartners oder durch eigenes Engagement gegen Vergütung entstanden sind. Auch in diesem Falle sei betont, daß der Inhalt und die in diesen Artikeln ausgedrückte Meinung dem Qualitätsstandard entsprechen, an dem ich selbst und auch meine Leser dieses Blog bemessen. Solche paid posts sind zudem doppelt gekennzeichnet: Einerseits erscheint in der oberen linken Ecke, auf Höhe mit dem Datum, außerdem unterhalb der Metainformationen (Anzahl der Kommentare, Kategorie und Tags) ein Hinweis auf den Status als paid post.

Über die Art und Höhe der Vergütung, sowie vertrauliche Informationen zu den Werbekooperationen gebe ich zwar keine Auskunft – solltest du allerdings Fragen zu diesem Thema haben oder mit mir kooperieren wollen, kannst du mir jederzeit eine Mail schreiben:

ed.xullop-dnu-rotsacnull@saihttam