„Tantalum Memorial“ in Aktion

01. März 2009 von Matthias Planitzer
Ausschnitt aus dem Video (s.u.), © tagr.tv Nun ist die transmediale.09 schon etwas mehr als drei Wochen vorbei, der zugehörige Award an das Künstlertrio hinter "Tantalum Memorial" verliehen und der passende Artikel auch schon längst veröffentlicht. Ein Video, das die Installation in Aktion zeigt, konnte ich damals leider nicht finden, aber zumindest versprach ich, euch bei Neuigkeiten auf dem Laufen zu halten. Jetzt habe ich mich noch einmal auf die Suche nach entsprechendem Bildmaterial gemacht - und wurde fündig. Nicht irgendein viel zu kurzes und unkommentiertes Video von der überaus interessanten Installation habe ich aufspüren können, sondern glücklicherweise eines, in dem einer der drei Künstler, Graham Harwood, das Werk auch gleich erklärt.
Ausschnitt aus dem Video (s.u.), © tagr.tv

Nun ist die transmediale.09 schon etwas mehr als drei Wochen vorbei, der zugehörige Award an das Künstlertrio hinter „Tantalum Memorial“ verliehen und der passende Artikel auch schon längst veröffentlicht. Ein Video, das die Installation in Aktion zeigt, konnte ich damals leider nicht finden, aber zumindest versprach ich, euch bei Neuigkeiten auf dem Laufen zu halten.
Jetzt habe ich mich noch einmal auf die Suche nach entsprechendem Bildmaterial gemacht – und wurde fündig. Nicht irgendein viel zu kurzes und unkommentiertes Video von der überaus interessanten Installation habe ich aufspüren können, sondern glücklicherweise eines, in dem einer der drei Künstler, Graham Harwood, das Werk auch gleich erklärt.

Zu sehen gibt es das englischsprachige Interview auf tagr.tv, einer auch darüber hinaus sehenswerten Plattform, die über Kunstfestivals berichtet. Harwood erklärt noch einmal ausführlich die Hintergründe des preisgekrönten Kunstwerks und geht zum Schluss auch auf die Intentionen des Künsltertrios ein. Entstanden ist ein sehr sehenswertes Video von sieben Minuten Länge – schau es dir an!

Hinterlasse einen Kommentar